Berühmte musikalische Jogginghosenträger

Die Jogginghose! In Zeiten von Pandemie, Quarantänen und Home Office ist sie uns vermutlich vertrauter denn je. Noch vor kurzem sorgte ein Ausspruch des Modeschöpfers Karl Lagerfelds für Aufsehen. Nun ist das wohl bequemste Kleidungsstück aller Zeiten längst kein Zeichen mehr für den Kontrollverlust im eigenen Leben, sondern ein wahres Lebensgefühl, für viele auch ein (anti-) modisches Statement. In Schulen wird dem häufig ein Riegel vorgesetzt, der Schlabberlock in der Öffentlichkeit ist nicht erwünscht. Und dabei hat sich die Jogginghose schon bei den mächtigsten der Welt etabliert – der ehemalige Präsident der Vereinigten Staaten Barack Obama ist der wohl berühmteste Jogginghosenträger!

Am heutigen Jogginghosentag nehmen wir uns selbst einmal nicht ganz ernst und präsentieren eine Handvoll musikalischer Jogginghosenträger!

Jogginghosen sind das Zeichen einer Niederlage. Man hat die Kontrolle über sein Leben verloren, und dann geht man eben in Jogginghosen auf die Straße.

Karl Lagerfeld

1) Eminem

Der „King of Hip-Hop” hat aus seinem Look nicht nur einen Trend kreiert, sondern auch ein lukratives Geschäftsmodell. Der Schlabberlock gehört zum Hip-Hop und ist mittlerweile nicht nur salon-, sondern auch bühnenfähig und so ist es nicht verwunderlich, dass der Grammy und Oscar prämierte Eminem wie viele andere Musiker auch eine eigene Modelinie betreibt. Sehr beliebt in seiner Produktpalette ist natürlich: die Jogginghose!

2) Die Sportbekleidung musikalisch gemacht: Madonna

Ob Hochzeitskleid, Nonnen-Kluft, mit Knieschützern oder als Marie-Antoinette: Madonna ist während ihrer langen Karriere in viele Rollen geschlüpft und hat ihren unvergleichlichen Style durch diverse erinnerungswürdige Outfits ausgedrückt. Ikonisch ist dabei vor allem ihr Aerobic-Look. Die Jogginghose steht heutzutage oft für Bequemlichkeit, nicht so bei Madonna, die mit den Trainingshosen definitiv den Sport auf die Bühne gebracht hat.

3) Mit Schlabberhosen in die Herzen der Fans:
Backstreet Boys & *NSYNC

Backstreet Boys

*NSYNC

Die 90er gaben uns musikalisch vor allem eins: von Fanmassen umjubelte Boybands. Sowohl die Jungs von den Backstreet Boys als auch von *NSYNC konnten mit dem lässigen Style punkten und lösten einen regelrechten Mode-Hype aus. Die bequemen Jogginghosen erwiesen sich dabei vor allem bei ihren beliebten Tanz-Choreographien als äußerst nützlich.

4) Pink probiert’s auch mal mit Gemütlichkeit

Die Grammy prämierte Sängerin Pink präsentiert sich auf der Bühne gern sexy, in engen Outfits und zeigt dabei häufig viel Haut. Vor allem die aufwändigen Bühnenshows der talentierten Show-Akrobatin profitieren davon, aber auch Pink mag es manchmal einfach bequem. Nicht nur privat ist sie oft in Jogginghosen zu sehen, sondern auch während heimeligeren Auftritten auf kleineren Bühnen. “So, so what?”

5) Beim Rap und HipHop gehört die Jogginghose zum Inventar

Kanye West

Fanta 4

Und wieder sind wir beim Hip-Hop. Kanye West alias Ye ist sehr oft in „Track Pants“ mit den ikonischen drei Seitenstreifen zu sehen und hat mit „Yeezy“ auch seine eigene erfolgreiche Kollektion auf dem Markt. Auch die Fanta 4 sind passionierte Jogginghosenträger. Ob auf der Bühne oder den roten Stühlen im The Voice of Germany Studio. Gemütlichkeit ist Trumpf!

5) Cro setzt der Jogginghose die Krone auf

Klar, die Jogginghose ist fast schon das obligatorische Kleidungsstück im Hip-Hop und inzwischen halbwegs als Alltagsbegleiter akzeptiert, in der Elbphilharmonie ist sie aber noch immer selten zu sehen. Der deutsche Pop-Rapper Cro hat sie erstmals dorthin gebracht und sorgte damit noch immer für die ein oder andere Schlagzeile. Empörend und eigentlich ganz witzig, dass so viel Lärm um so wenig gemacht wird. Denn die Jogginghose ist längst kein provokantes Statement mehr, sondern schlicht und einfach: praktisch und bequem.

Lust auf ein Quiz?
Dann enthüllt die nicht ganz so geheimen Geheimnisse der Stars mit einem Klick auf den Button!

Bisher keine Kommentare

Kommentar schreiben