Hollywood Is Calling: Die besten Film-Songs in einer Playlist!

Sie verbreiten einen ganz eigenen Zauber. Filme wie „Die unendliche Geschichte“, „Bodyguard“, „Titanic“ und „Rocky“ geben uns seit Jahrzehnten Anlass zum Träumen. Sie lassen uns die volle Bandbreite an Emotionen durchleben. Das liegt allerdings nicht nur an beeindruckenden Bildern oder anrührenden Geschichten, sondern auch an den Songs, die alles, was wir sehen, gekonnt untermalen. Sie bereiten uns Gänsehaut und sind aus der Musik-Landschaft nicht mehr wegzudenken. Meist überflügeln sie sogar den Film, werden bekannter und erfolgreicher.

So zum Beispiel erging es einem der weltweit erfolgreichsten Songs überhaupt: „Everything I Do I Do It For You“ (Juni 1991) von Bryan Adams. Der Song verschaffte dem Film „Robin Hood – König der Diebe“ mit Kevin Costner sogar eine Oscar-Nominierung. Unter anderem in den USA, dem Vereinigten Königreich, Deutschland, Österreich und der Schweiz besetzte der Song mehrere Wochen Platz 1 der Charts. Anlässlich dieses Welterfolgs haben wir uns einmal nach den besten Film-Songs umgesehen. Die vielen unvergesslichen All-Time-Favorites haben wir in einer Playlist für euch gesammelt.

Song-Liste

„(Everything I Do) I Do It For You” – Bryan Adams [Film: Robin Hood – König der Diebe]
„Flashdance … What A Feeling” – Derya Pembe [Film: Flashdance]
„Don’t You Forget About Me” – Simple Minds [Film: The Breakfast Club
„Time of my Life” – Bill Medley & Jennifer Warnes [Film: Dirty Dancing]
„Who Wants To Live Forever” – Queen [Film: Highlander]
„Never Ending Story” – Limahl [Film: Die unendliche Geschichte]
„Ghostbusters“ – Ray Parker Jr. [Film: Ghostbusters]
„The Last Unicorn” – America [Film: Das letzte Einhorn]
„Everybody Needs Somebody to Love” – The Blues Brothers [Film: Blues Brothers]
„The Power Of Love” – Huey Lewis & The News [Film: Zurück in die Zukunft]
„My Heart Will Go On – Céline Dion [Film: Titanic]

„I Will Always Love You” – Whitney Houston [Film: Bodyguard]
„Eye Of The Tiger” – Survivor [Film: Rocky III]
„I See Fire” – Ed Sheeran [Film: Der Hobbit: Smaugs Einöde]
„Oh, Pretty Woman” – Roy Orbison [Film: Pretty Woman]
„Up Where We Belong” – Joe Cocker [Film: Ein Offizier und Gentleman]
„You’re The One That I Want” – Olivia Newton-John & John Travolta [Film: Grease]
„Take My Breathe Away” – Berlin [Film: Top Gun]
„Can You Feel the Love Tonight” – Elton John [Film: Der König der Löwen]
„What a wonderful world” – Louis Armstrong [Film: Good Morning, Vietnam]
„Streets of Philadelphia” – Bruce Springsteen [Film: Philadelphia]
„Mrs. Robinson” – Simon & Garfunkel [Film: Die Reifeprüfung]

Whitney Houston – “I Will Always Love You”

Wir starten mit einer echten Hammer-Ballade – und tatsächlich wieder mit einem Kevin Costner – Film. Es gibt wohl nicht viele Menschen, die keine Gänsehaut bekommen, wenn Whitney Houston mit ihrer einzigartigen Stimmgewalt „I Will Always Love You“ singt. Die allseits bekannte Hymne des Films „Bodyguards“ war allerdings ursprünglich gar nicht für diesen geschrieben worden. Geschrieben und gesungen hatte Country-Star Dolly Parton den Song. Schon die erste Version war sehr erfolgreich, doch durch Houstons Darbietung erreichte der Herzschmerz-Hit noch einmal ganz neue Höhen und wurde auf Platz 68 in die „Billboard Greatest Songs of All Time“ aufgenommen.

Irene Cara – “What A Feeling”

Ebenso preisverdächtig ist der Song „Flashdance … What a Feeling“ von Irene Cara aus dem Jahr 1983 aus dem Film „Flashdance“. Niemand kann sich lange auf dem Stuhl oder gar den Füßen halten, wenn die ersten Takte des Liedes gespielt werden. Es vereint die Liebe zum Tanz und zur Musik und verleiht regelrecht den Mut, für seine Träume zu kämpfen. In nur wenigen Minuten fängt der Song so die gesamte Geschichte des Films perfekt ein und ist damit zurecht mit dem Oscar, Grammy und Golden Globe ausgezeichnet.

Ed Sheeran – “I See Fire”

Bedrohlich und mysteriös! Ed Sheerans „I See Fire”, der End-Credit-Song für Peter Jacksons bildgewaltigen zweiten Teil der Hobbit-Trilogie „Smaugs Einöde“, verbreitet eine ganz außergewöhnliche Stimmung. Ein richtiger Glücksgriff, für den Jackson sich Zeit ließ. Erst drei Monate vor Veröffentlichung des Films entschied sich der Regisseur und Produzent für ihn. Wäre er voreiliger gewesen, wäre uns einiges entgangen.

Queen – “Who Wants To Live Forever”

Das geht richtig ans Herz! Die Bilder, wie der unsterbliche „Highlander“ Connor MacLeods mit der Sterblichkeit seiner Ehefrau konfrontiert wird, prägen sich ein. Einen besseren Song als die Powerballade „Who Wants To Live Forever“ von Queen hätte man für diese Szene sicherlich nicht finden können.

Die Blues Brothers, America mit „The Last Unicorn”, Roy Orbisons „Pretty Woman” oder „Neverending Story” von Limahl: Sie alle katapultieren uns in eine andere Welt und bleiben uns auch lange im Gedächtnis, nachdem der Film zu Ende gegangen ist. Ebenso wie die Figuren erzählen sie die Geschichte des Films und gehen direkt ins Herz.

Make believe, I’m everywhere / Given in the light / Written on the pages / Is the answer to a never ending story.

Limahl ``Never Ending Story`` (aus: Die unendliche Geschichte)

Übrigens: Wer mal wieder Lust hat, die Songs von Roy Orbison und Simon & Garfunkel live zu hören, wird hier bei myticket fündig!
Bisher keine Kommentare

Kommentar schreiben