St. Patrick’s Day: Unsere Lieblingssongs aus Irland

Es ist wieder soweit! Die Welt erstrahlt in grünen Farben, Flüsse und sogar das Bier werden grün gefärbt und die Menschen feiern ausgelassen. Denn heute ist St. Patrick’s Day! Der irische Feiertag zu Ehren des römisch-katholischen Heiligen Sankt Patrick wird längst nicht mehr nur auf der grünen Insel zelebriert. Vor allem in den USA und auch in Deutschland wird kräftig gefeiert, und die Menschen fühlen sich dem irischen Volk näher – zumindest im Rahmen geltender Klischees. So werden am St. Patricks’s Day das Koboldkostüm und der (Plastik-)Kessel voll Gold aus dem Schrank geholt und bei Guinness und Kilkenny gefeiert.

Da darf die richtige Musik natürlich nicht fehlen. Wir haben uns bei myticket umgehört und feiern den St. Patrick’s Day mit unseren Lieblingssongs aus Irland. Dabei warten wir nicht nur mit Klassikern auf, die die volle Euphorie Irlands entfalten, sondern auch mit unseren persönlichen Highlights irischer Künstler:innen.

Unsere Lieblingssongs aus Irland
zum St. Patrick’s Day

1. The Dubliners & The Pogues

„Irish Rover“

Wir beginnen mit einem wahren Klassiker, dem Volkslied „The Irish Rover“ in der Version der wohl berühmtesten irischen Folkband The Dubliners und der anglo-irischen Folk-Punk Band The Pogues. Seemannsgarn und Fantastereien, die einen bierreichen Abend perfekt untermalen. Denn zumindest soll das besungene Segelschiff 7 Millionen Fässer Bier geladen haben. Perfekt für den St. Patrick’s Day!

2. Rea Garvey

„Can’t Say No“

Und weiter geht es mit einem Musiker, den wir hierzulande nicht mehr groß vorstellen müssen. Der Ex-Leadsänger von Reamon, Rea Garvey, der seit Jahren erfolgreich seine Solo-Karriere verfolgt, lässt oftmals typische Klänge seiner irischen Heimat in seine Songs einfließen. Im Video zu dem Song „Can’t Say No“ wird man in die typische Stimmung eines irischen Pubs versetzt und kann die irische Lebensfreude voll auskosten.

3. U2

Natürlich gibt es in der irischen Geschichte nicht nur Fröhlichkeit und Glück. Ganz im Gegenteil. Ein tragisches Ereignis in der irischen Geschichte verarbeitet die fast schon legendäre irische Rockband U2 im Song „Sunday, Bloody Sunday“. Der Song bezieht sich auf die Blutsonntage in den Jahren 1920 und 1972. 1972 wurden während einer unbewaffneten Demonstration für Bürgerrechte in der nordirischen Stadt Derry 13 Menschen erschossen und 13 weitere durch Schüsse verletzt. Der Song verhalf der Band nicht nur zu großem internationalem Erfolg, sondern zählt bis heute zu einem der besten politischen Songs.

„Sunday Bloody Sunday“

And the battle's just begun / There's many lost, but tell me who has won? / The trenches dug within our hearts / And mothers, children, brothers, sisters torn apart / Sunday, Bloody Sunday / Sunday, Bloody Sunday / How long, how long must we sing this song? / How long? How long? / 'Cause tonight we can be as one, tonight.

U2: ``Sundy, Bloody Sunday``

Übersetzung

Und der Kampf hat gerade erst begonnen. / Viele haben ihr Leben verloren, aber sag mir, wer hat eigentlich gewonnen? / Der Schützengraben läuft mitten durch unsere Herzen. / Und Mütter, Kinder, Brüder und Schwestern werden auseinandergerissen. / Sonntag, blutiger Sonntag! / Wie lange noch, wie lange müssen wir dieses Lied noch singen? Wie lange? / Denn schon heute Nacht können wir zusammenstehen wie ein Mann.

4. Sinéad O’Connor

„Nothing Compares 2 U“

Ein weiterer unserer Lieblingssongs kommt von der irischen Musikerin Sinéad O’Connor. „Nothing Compares 2 U“ ermöglichte ihr den internationalen Durchbruch. Geschrieben wurde der Hit von niemand anderem als Legende Prince!

5. The Corrs

„My Lagan Love“

Die Corr-Geschwister, die zusammen die Band The Corrs bilden, bringen die Seele Irlands gekonnt wie kaum eine andere Band auf die Bühne. Das gelingt ihnen schon rein instrumental, mit ihrem Album „Home“ (2005) widmen sie sich aber auch thematisch ihrer Heimat und wecken totale Wehmut und Sehnsucht nach der grünen Insel. „My Lagan Love“ ist der erste Song auf der Platte.

6. The Kelly Family

In dieser Liste darf die Kelly Family natürlich nicht fehlen! Die wohl musikalischste Familie der Welt blieb ihren irischen Wurzeln stets treu und erweckt einen Zauber, der die Zuhörer:innen sofort in eine mystische, irische Welt entführt. Einer der wohl erfolgreichsten Hits ist wohl der Song „Angel“. Mittlerweile sind die Kellys wieder auf Tour. Kathy, Paul, Patricia, Joey, John, Jimmy und Angelo Kelly beschwören mit dem Song „Over the Hump“, der nach ihrem ersten Mega-Erfolgs-Album benannt wurde, pure Nostalgie an ihre Familie und ihre Heimat herauf.

Übrigens: Ein echter Kelly-Fan, sollte sich unbedingt einmal an unserem Michael Patrick Kelly Quiz versuchen!

„An Angel“

„Over The Hump“

7. Ed Sheeran

Auch bei unseren letzten Lieblingssongs zum St. Patricks Day konnten wir uns nicht so recht entscheiden, sicher ist nur: Sie kommen beide von Superstar Ed Sheeran. Die Wahl ist beinahe unmöglich, denn nicht nur handelt es sich bei den Hits des irischen Singer-Songwriters um großartige Songs, sie enthalten beide auch ihren ganz eigenen irischen Stil. „Castle On The Hill“ ist eine Hommage an Ed Sheerans Jugend, nostalgisch in Szene gesetzt und im Video mit traumhaften Bildern Irlands verknüpft. Da können wir nur Fernweh bekommen.
In „Galway Girl“ besingt Ed Sheeran nicht nur die irische Hafenstadt, sondern auch die Geschichte einer irischen Musikerin, die sich in einen Engländer verliebt – und bringt so die beiden Länder einander fast schon Romeo und Julia ähnlich näher. Das aber weniger tragisch, sondern in beschwingter Pub-Atmosphäre. Um das irische Lebensgefühl möglichst authentisch auf die Bühne zu bringen, ließ sich Ed Sheeran beim Songschreiben von der Folk-Singer-Songwriterin Niamh Dunne der Band „Beoga“ unterstützen. So können wir wir den St. Patricks Day Beitrag so beenden, wie wir ihn begonnen haben.

„Galway Girl“

„Castle on the Hill“

Wie sieht es bei euch aus?  Nennt uns gern eure Songempfehlungen zum  St. Patricks Day!

Bisher keine Kommentare

Kommentar schreiben