Vinyl Record Day: Diese Alben gehören in jede Schallplatten-Sammlung

Sie hat ihren ganz eigenen Charme, die Schallplatte. Für viele wird sie wohl starke Nostalgie heraufbeschwören. Man denke nur an die Aufregung zurück, die man verspürte, als die erste Platte im Regal landete und den Anfang einer großen Musik-Sammlung ankündigte. Allerdings übt die Schallplatte auch auf andere, vermutlich jüngere Musikfreunde, die mit Kassetten und CDs aufgewachsen sind, eine gewisse Faszination aus. Das Musikhören macht sie zu einem beinahe schon andächtigen Ritual. Die Platte mit spitzen Fingern aus der Papierhülle nehmen, sie auf den Teller des Plattenspielers legen, die Nadel vorsichtig und mit aller möglichen Präzision platzieren, bis das charakteristische Rauschen und Klacken ertönt.

Für lange Zeit war Vinyl eine Sache für besondere Liebhaber und Nostalgiker, in den letzten Jahren erfährt die Schallplatte allerdings ein Revival. Tatsächlich ist es umstritten, wie gut der Sound von der Platte tatsächlich ist und ob die Schallplatte mit ihren charakteristischen, aber auch leicht störenden “Clicks”, “Scratches” und “Crackles” tatsächlich mit einer technisch hochwertig hergestellten CD mithalten kann. Musikliebhaber schätzen an der Schallplatte die höhere Klangdynamik und ein lebhafteres Musikerlebnis. Die Entscheidung darüber überlassen wir gerne anderen. Dennoch entwickelt sich der Trend: Wer Musik einfach nur hören möchte, kauft sich die Songs digital, wer sammelt, kauft in Old-School-Manier Schallplatten. Letztlich ist es aber, wie so vieles andere auch, eines: Geschmackssache. Genauso verhält es sich natürlich auch mit der Auswahl für die eigene ganz persönliche Sammlung. Wir von myticket haben dennoch ein paar buntgemischte Tipps, welche Schallplatten sich zuhause richtig gut machen!

Zeitloser Klassiker: „Abby Road“ – Beatles

“I Want You (She’s So Heavy)”

“Come Together”

Beginnen wir mit etwas Klassischem. Klar, diese Wahl wird wohl niemanden überraschen, aber „Abby Road“ von den Beatles in einer solchen Liste nicht anzuführen, wäre fast schon blasphemisch. Allein schon das wohl berühmteste Cover aller Zeiten macht die Platte zu einem echten Hingucker. Wer kennt das Bild der vier Musiker auf dem Zebrastreifen nicht? Vor allem aber ist das Album ein zeitloser Klassiker. Immerhin gilt es als erfolgreichstes Schallplatten-Album der letzten zehn Jahre und verkaufte sich allein im Jahr 2019 noch 246.000 Mal – und das ganze 50 Jahre nach der Erst-Veröffentlichung.

Mit dem Teufel im Bunde: „King Of The Delta Blues Singers“ – Robert Johnson

“Cross Road Blues”

“Come On in My Kitchen”

Eindeutig nicht von dieser Welt ist das Album von Robert Johnson. Ob das allerdings damit zu tun hat, dass der Blues Musiker mit dem Teufel im Bunde war, ist natürlich fragwürdig. Anders konnte man sich den plötzlichen Erfolg des damals noch unbekannten Robert Johnson. Mittlerweile gilt Johnson als einer der größten Gitarristen aller Zeiten und ebnete den Weg weiterer Legenden wie Fleetwood Mac, Led Zeppelin, Keith Richards und Jimi Hendrix. Das Album selbst wurde vom Rolling Stone im Jahr 2003 auf Platz 27 der 500 größten Alben aller Zeiten gelistet. Ein Album, das alles verändert hat, und in jede gute Schallplatten-Sammlung gehört!

Das Ausnahmetalent Freddie Mercury: Das „Greatest Hits“ – Album von Queen

“Bohemian Rhapsody”

“We Will Rock You”

Auch heute noch ist die Musikwelt ohne Queen undenkbar. Wer einmal Freddie Mercurys Stimme gehört hat, kriegt sie nicht mehr so schnell aus dem Kopf. Neben dem epochalen Machwerk „Bohemian Rhapsody“ sind natürlich alle Songs enthalten, die in unserer Kultur fest verankert sind und quasi als Standarduntermalung in jeder Lebenslage dienen: „Another One Bites The Dust“, „We Will Rock You“ und natürlich „We Are The Champions“. Die unglaublich vielschichtige Stimme von Freddie Mercury kommt unserer Ansicht nach nirgendwo so gut rüber wie auf der Schallplatte – zumindest jetzt, da wir Freddie nie wieder live auf der Bühne erleben werden können.

Charly Antolini – Direktschnitt von „Knock Out“ (1979)

Ganz unverfälscht gelangt die Musik beim Direktschnitt auf die Schallplatte. Ohne Störquellen bekommt man hier ein ganz pures Musikerlebnis geliefert. Wenn dieses Erlebnis dann auch noch Charly Antolini beinhaltet, muss jeder Musikenthusiast außer sich vor Freude sein. Der Musiker aus der Schweiz gilt nämlich als einer der handwerklich-technisch besten Schlagzeuger Europas. Nur wenige Tage war das Album im Handel erhältlich, dann war es bereits vergriffen. Die geballten Bassklänge und Schläge hauen nicht nur jeden Zuhörer aus den Socken, sondern sind auch bis heute eine wahre Herausforderung für jede Hifi-Anlage.

Der Entertainment-Star: „Nie“ – Flynn Kiemann

“Zuhause”

“Morgen”

Zum Abschluss haben wir noch einen ganz aktuellen Tipp, der leider nicht mehr wirklich zu Herzen genommen werden kann. Fynn Kliemann ist der neue Stern am Entertainment-Himmel. Der sympathische Niedersache sorgt vor allem mit seinen drei YouTube-Kanälen Fynn Kliemann (Der Heimwerkerking), Kliemannsland und Fynn Kliemann Musik für ordentlich Furore. Sein erstes Album konnte nur durch eine Crowdfunding-Kampagne auf Vinyl erscheinen. Diejenigen, die das Projekt im Vorfeld unterstützt haben, können sich nun glücklich schätzen. Sie sind die einzigen, die das Vinyl-Album in Händen halten können und haben damit eine wahre Rarität ergattert. Momentan ist das gefühlvolle Erstlingswerk von Fynn Kliemann nämlich nur noch digital erhältlich. Ein wahrer Geheimtipp!

Bisher keine Kommentare

Kommentar schreiben